Weinlage "Escherndorfer Berg"

Die Reben auf der Anhöhe über Escherndorf wachsen auf einer Fläche von 33 ha in tiefgründigen Böden, wie Lößlehm, Muschelkalk und Lettenkeuper und ermöglichen fruchtbetonte, unkomplizierte Weine vor allem aus den Sorten Müller-Thurgau und Bacchus.

 

Berg