Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Vogelsburg

Vorschaubild

Die Vogelsburg war als Höhenfestung der Kelten Fliehburg und Kultstätte zugleich.

 

Im 9. Jahrhundert war sie ein Königsgut der Karolinger, die es unter Kaiser Arnulf den Benediktinermönchen in Fulda schenkten. Die Urkunde vom Jahre 906 bestätigt dies.

 

Im 11. Jahrhundert gelang es den bisherigen Schutzvögten, den Herren von Castell, die Burg in ihren Besitz zu bringen. 1282 übergibt Graf Hermann II. zu Castell seine Burg dem Orden der Karmeliten., in deren Besitz sie bis zur Säkularisation verblieb.

 

Von 1957 bis 2011 befand sich die Vogelsburg im Besitz von Augustinusschwestern. Sie erneuerten die Kirche, betrieben jahrzehntelang  ökologischen Weinbau, führten die Tagesgaststätte fort und errichteten ein Tagungshaus. Seit 01.01.2012 befindet sich die Vogelsburg im Besitz des Juliusspitals Würzburg.

 

Der Blick von der Vogelsburg auf die im Tal liegenden Ortschaften ist grandios und reicht bis zum Schwanberg im Steigerwald. Über eine steile Treppe, die durch die berühmte Weinbergslage Escherndorfer Lump führt, gelangt der Wanderer von der Vogelsburg hinab nach Escherndorf.

Vogelburg 1
97332 Volkach

Telefon (09381) 3020

Homepage: www.vogelsburg.info